• Ausflugsziel Pleschnitzzinken
    Ideales Ausflugsziel bei schönem Wetter mit herrlichem Panoramablick
  • Wanderung zum Pleschnitz-Zinken
    Wanderung zum Berggipfel des Pleschnitzzinken am Galsterberg
  • Fernblick auf den Dachstein Gletscher
    Herrliche Fernblicke auf das Dachstein-Massiv und die Schladminger Tauern

Telefon: +43(0)6454 7372-0

E-mail: office@steirerhof.at

Auf zum Galsterberg und dem Berggipfel des Pleschnitzzinken

Wanderberg Galsterberg

Mittelschwere Wanderung mit herrlicher Aussicht

Vom Parkplatz beim Bottinghaus (auf ca. 1.650m) startet der Weg zur Pleschnitzzinkenhütte auf 1.927 m Seehöhe, wo man eine erste längere Rast einlegt und bei einer gemütlichen Jause den herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge genießt. Der Aufstieg bis hierhin geht am Anfang über Forst- und Waldwege relativ einfach, es folgen später aber auch ein paar steilere Passagen. Die Pleschnitzzinkenhütte ist dennoch gut ab dem Bottinghaus zu erreichen.


Wanderweg zum Pleschnitzzinken

Wanderberg Galsterberg - Pleschnitzzinken

Nach der Pause geht es weiter bergauf zum Wanderziel des Pleschnitzzinken (2.112 m). Der Gipfel ist ab der Pleschnitzzinkenhütte in etwa 1/2 Stunde zu erreichen. Vom Gipfel bietet sich eine herrliche Aussicht zum Dachstein im Westen und nach Osten bis ins Gesäuse. Von hier oben hat man einen herrlichen Panoramablick und erkennt die vielen Möglichkeiten, die unsere Region zu bieten hat. Von Juni bis September trifft man hier oben auf zahlreiche Rinder und Schafe und von Mitte Juni bis Mitte Juli erstrahlt die Gegend aufgrund der Almrauschblüte besonders farbenprächtig.

Wanderweg zum Pleschnitzzinken

Hütteneinkehr in der Galsterbergalmhütte

Nach dem Aufstieg zum Gipfelkreuz des Pleschnitzzinken folgt der Abstieg zur Galsterbergalmhütte auf 1.800 m Seehöhe, die für Hochlandrinderspezialitäten und den selbsterzeugten Ziegenkäse bekannt ist. Hier bietet sich eine Hütteneinkehr an, die wir natürlich auch nutzen und stärken uns bei regionalen Köstlichkeiten.